Boreout und Emotionen – was fühlen Personen mit einem Boreout?

Chronische Langeweile, Unterforderung und tiefe Unzufriedenheit am Arbeitsplatz sind kennzeichnend für einen Boreout. Aber welche Gefühle empfinden Betroffene in diesem Zusammenhang?
Ich möchte Dich in diesem Artikel durch die Welt der Emotionen führen, die mit Boreout einhergehen. Denn was auch immer Du während Deinem persönlichen Boreout empfindest – wenn Du Deine Gefühlslage richtig einordnen kannst, fällt es Dir leichter, Deine Ziele weiterzuverfolgen und Dir einen Weg raus aus dem Boreout zu ebnen.

Boreout und seine emotionalen Facetten – was will ich wirklich?

Frust, Langeweile, unerfüllte Erwartungen – die heutige Arbeitswelt bringt viele verschiedene Formen von Unzufriedenheit hervor. Eine davon ist, wenn Du einen Job ausübst, der Dir keinerlei Erfüllung bietet;
der Dir das Gefühl gibt, dass Du Dein Potenzial nicht ausschöpfen kannst und Dir einfach nicht genug „Input“ gibt. Oder Du arbeitest unter einem stark kontrollierenden Chef, der Dich einengt und uninspiriert, Dir alles vorgibt und Dich an Deiner persönlichen Entfaltung hindert.
Verständlicherweise ist es frustrierend, in so einem Umfeld ohne Raum für Kreativität und Selbstverwirklichung zu arbeiten.

Insbesondere die Unzufriedenheit am Arbeitsplatz kann unterschiedliche Gründe und Folgen haben.
In meinem Blogbeitrag Unzufriedenheit im Job: Tipps zum Ausbrechen aus der Misere zeige ich Dir, dass es sehr bedenklich werden kann, wenn das Unglücklichsein am Arbeitsplatz ein chronischer Zustand wird und wie sich dieser negativ auf Deine Gesundheit auswirken kann. Weiterhin gebe ich Dir hilfreiche Tipps, wie Du neue Wege gehen kannst, um Deine Unzufriedenheit im Job zu überwinden.

Du fragst Dich:
Was will ich wirklich?
Was macht mich glücklich?

Die Antwort auf diese Frage ist oft nicht so einfach, da es manchmal schwierig erscheint, den Weg zu diesen Träumen zu finden, der sich zu „neu“ anfühlt und zu innerlichen Blockaden führen kann.
Vielleicht machen Dir auch familiäre Sorgen oder finanzielle Probleme das Leben schwer und hindern Dich daran, an Deiner Situation etwas zu ändern, neue Wege zu gehen oder Dich weiterzubilden.

Selbstzweifel und die Angst, dass es vielleicht schon zu spät ist, etwas Neues zu beginnen, können Dich ebenfalls zusätzlich belasten. Diese Frustration staut sich bei einem Boreout auf und verstärkt den Zustand der Erschöpfung zusätzlich. Aber lass mich Dir versichern, Du bist nicht allein!

Boreout – welche Emotionen erleben Betroffene?

Im Zustand des Boreouts fühlen sich Betroffene oft wie in einem endlosen, grauen Nebel, der ihre Lebensfreude und Motivation langsam aber sicher erstickt. Die ständige Unterforderung und Langeweile am Arbeitsplatz lassen ihre Energie und ihr inneres „Feuer“ Stück für Stück erlöschen und hinterlassen ein Gefühl der Leere und Sinnlosigkeit. Sie fühlen sich wie in einer Sackgasse, unfähig, aus der erdrückenden Routine auszubrechen.

Falls es Dir auch schon einmal so ging, dass Dir jeder Tag wie ein mühsames Durchhalten erscheint, während die Zeit scheinbar stillsteht und einfach nichts passiert, weißt Du genau, von welchem Gefühl ich spreche.
Ebenso normal sind Gefühle der Hilflosigkeit, der Frustration, Entmutigung oder des stetigen Drangs nach Veränderung und der Überforderung mit diesem Gefühlschaos.

Emotionale Erschöpfung durch Boreout – wenn einfach nichts mehr geht

Spätestens dann, wenn Müdigkeit und Erschöpfung zu Deinen ständigen Begleitern werden, solltest Du Deine emotionalen Ressourcen überdenken. Denn ein häufiges und ernstzunehmendes Merkmal eines Boreout ist emotionale Erschöpfung.

Diese 12 typischen Anzeichen können Dir einen Hinweis auf emotionale Erschöpfung liefern:

  • Schwierigkeiten beim Ein- und Durchschlafen
  • Unvorhergesehene Ereignisse bringen Dich schnell aus der Fassung
  • Tatsächlicher oder gefühlter Kontrollverlust
  • Problemvermeidungsverhalten
  • Ständige Konzentrationsprobleme
  • Müdigkeit und das Gefühl, ausgelaugt zu sein
  • Rastlosigkeit
  • Vermindertes Interesse an früheren Aktivitäten
  • Übermäßiger Alkoholkonsum, exzessiver Sport oder Essattacken
  • Häufige negative Stimmung
  • Kritik trifft Dich übermäßig stark
  • Ängste oder Panikattacken
  • Anspannung und Reizbarkeit
  • Gedankenspiralen
  • Hilflosigkeit und das Gefühl, keinen Ausweg zu finden

Diese Symptome sind zwar unspezifisch, können aber auf emotionale Probleme hinweisen.
Wenn Du also häufiger von diesen Symptomen betroffen bist, solltes Du Dir Gedanken machen, ob Du Dir Hilfe suchen solltest.
Eine Möglichkeit ist es, die Situation, die zu diesen Symptomen führt, im Zuge meiner
psychologischen- und systemischen Beratung gemeinsam mit mir zu überdenken und Wege heraus aus der Negativspirale zu finden. Denke immer daran – es ist vollkommen in Ordnung, Unterstützung zu suchen, um Dein Wohlbefinden zu verbessern.

Boreout und die Sache mit der Anerkennung – darf ich das überhaupt fühlen?

Leider haben viele von uns bereits in ihrer Kindheit unbewusst erlernt, die eigenen Gefühle zu hinterfragen. Darf ich mich erschöpft und ausgelaugt fühlen, obwohl ich beruflich unterfordert bin und nicht überlastet?

Die Antwort auf diese Frage ist so klar, wie einfach – ja, Du darfst das fühlen! Es ist völlig normal, in der Phase des Boreouts eine Vielzahl von Emotionen zu erleben. Ebenso normal ist es, dass Du Dich durch chronische Unterforderung einsam, entmutigt und erschöpft fühlst.

Ich möchte Dich darin bestätigen, Deine Gefühle ernst zu nehmen und Dir zu erlauben, dass all Deine Emotionen richtig sind. Denn gerade während der Herausforderungen eines Boreouts verdienst Du es, unterstützt und verstanden zu werden. Sei es durch Gespräche mit Freunden, Familienmitgliedern oder im Rahmen von Gesprächen in meiner systemischen Beratung.

Prävention von Boreout – schaffe Dir ein gesundes Arbeitsumfeld

Ob mit oder ohne Hilfe – gerade in unserer modernen Welt, ist es entscheidend, auf uns selbst aufzupassen. Das bedeutet, dass Du Dir beim Verdacht auf einen Boreout darüber bewusst werden musst, selbst frühzeitig Gegenmaßnahmen einzuleiten.

  • Pausen sind wichtig
    Verinnerliche, dass es absolut okay ist, eine Pause einzulegen und Dir Zeit für Dich selbst zu nehmen, um aufzutanken und neu durchzustarten.

  • Prüfe Deine Erwartungen und Ansprüche
    Es liegt an uns selbst, unsere Einstellungen und Erwartungen im Berufs- und Privatleben regelmäßig zu überprüfen. Denn auch unsere eigenen Ansprüche können zu Unzufriedenheit führen. Umso wichtiger ist es daher, dass Du Deinen Anspruch an Dich selbst und Dein Umfeld von Zeit zu Zeit kritisch hinterfragst.

  • Alltagsplanung für mehr Zufriedenheit
    Gestalte Deinen Alltag aktiv und pflege regelmäßig Hobbys. Treffe Dich mit Freunden und sorge für Abwechslung in Deinem Alltag.

  • Schaffe ein gesundes Arbeitsumfeld
    Verbessere Dein Umfeld bei der Arbeit, indem Du offen kommunizierst und Deine Situation mit Deinem Vorgesetzten besprichst. Regelmäßige Feedback-Sitzungen etwa können maßgeblich dazu beitragen, Dein Arbeitsumfeld zu verbessern und Prozesse zu optimieren.
    Auch flexible Arbeitszeiten oder ein interner Wechsel innerhalb des Unternehmens können wertvolle Maßnahmen hin zu einer positiven Arbeitsatmosphäre sein.
    In meinem Blogbeitrag Boreout am Arbeitsplatz belastet die mentale Gesundheit erkläre ich Dir, welche Auswirkungen ein Boreout auf die mentale und psychische Gesundheit hat und welche Strategien es für Dich geben kann, um einen Boreout überwinden zu können. Letztendlich hat ein Boreout ähnliche Symptome wie ein Burnout.

Denke immer daran, dass es nicht darum geht, perfekt zu sein, sondern darum, dass Du die Unterstützung bekommst, die Du benötigst. Du bist stark und verdienst es, auf Dich selbst zu achten.

Positiver Stress – das Heilmittel schlechthin für Boreout?

Um Deine Leistungsfähigkeit und Dein Wohlbefinden aufrechtzuerhalten, ist es von unschätzbarem Wert, dass Du für ein gesundes Gleichgewicht zwischen Herausforderung und Erholung sorgst.
Geistige Herausforderungen jenseits des Jobs stärken Dein Gehirn und sorgen für einen gesunden aktiven Ausgleich. Sie setzen eine Vielzahl an Hormonen frei, die Dir ein Gefühl der Erfüllung geben.

Denn gerade diese fehlenden Herausforderungen sind es, die den Weg hin zu einem Boreout ebnen.
Dann werden nämlich zu wenig Glückshormone wie Dopamin und Serotonin ausgeschüttet, was wiederum unter anderem zu Müdigkeit, Leistungsabfall und Konzentrationsschwierigkeiten führt.

Eine gesunde Work-Life-Balance umfasst den Einklang zwischen Privatleben, Freizeit und Job bzw. Schule oder Studium und hilft Dir Deine innere Balance zu finden. In meinem Blogbeitrag Work-Life-Balance: Helfende Tipps für Dein inneres Gleichgewicht erkläre ich Dir, wie Du eine fehlende Work-Life-Balance erkennen kannst und wie Du es schaffst, den Spagat zwischen Beruflichem und Privatem zu meistern, um innerlich wieder zur Ruhe zu kommen.

Positiver Stress heißt beim Thema Boreout also das Zauberwort. Denn ein gesundes Maß an positivem Stress ist gut für Deine Stimmung und fördert Deine mentale Leistungsfähigkeit. Finde also auch Abseits des beruflichen Alltags neue Wege, um einen Boreout zu entkommen und Dein Leben mit sinnvollen und herausfordernden Aktivitäten zu bereichern.

Ganz wichtig also! Schaffe Dir mit den oben genannten Maßnahmen einen reizvolleres Arbeitsumfeld und suche Dir auch privat aktiv Situationen, die positiven Stress auslösen und Dir ein Gefühl der Zufriedenheit und Erfüllung geben.

In meinem Blogbeitrag Boreout überwinden und neue Motivation finden, bekommst Du zusätzlich noch hilfreiche Tipps, wie Du wieder zurück zu Deiner inneren Balance findest und neue Perspektiven für Deine nächsten Schritte bekommst.

Die vielfältigen Ansätze zur Bewältigung eines Boreouts im Zuge einer systemischen Beratung

Stell Dir vor, Du hast jemand an Deiner Seite, der Dir dabei hilft, Deine Situation zu verstehen und gemeinsam mit Dir Wege findet, damit umzugehen. Genau das möchte ich Dir in meiner psychologischen- und systemischen Beratung bieten. Zusammen erkennen wir die Gründe für Deinen Boreout und leiten konkrete Schritte zur Veränderung ein.

Dies kann etwa bedeuten, neue berufliche Perspektiven auszuarbeiten, die Kommunikation mit Deinem Arbeitgeber zu verbessern oder Bewältigungsstrategien für belastende emotionale Phasen Deines Lebens zu entwickeln.

Ich stehe Dir zur Seite und helfe Dir dabei, eine ausgewogene Work-Life-Balance zu schaffen, Stress abzubauen und Deine Bedürfnisse besser zu erkennen. Denn Du verdienst es, glücklich zu sein und Erfüllung in Deinem Leben zu finden.

Über die Autorin

Hallo, ich bin Andrea, psychologische und systemische Beraterin. Ich unterstütze dich einfühlsam und vertrauensvoll, die Krisen in deinem Leben zu meistern. Hier erfährst Du mehr über mich.